02.05.2015 in Arbeitsgemeinschaften

JUSOS Karlsruhe Land

 
JUSOS-KA LAND

Die Jusos Karlsruhe Land sind unglaublich aktiv! Die Aktionen und Veranstaltungen sind  wirklich bemerkenswert.

Das konnte der SPD-OV Sulzfeld vor Ort sehen... am 30. April fand die Jahreshauptversammlung von den Jusos in Pfinztal statt.  Margareth Lindenberg wurde für die Sitzungsleitung eingeladen. Aufgrund dessen wurde eine gute Verbindung aufgebaut.

Die Jusos Karlsruhe Land haben die Professionalität und Kompetenz eine politische und engagierte Arbeit zu konkretisieren. Es lohnt sich mit Ihnen zusammen zu arbeiten!!
 

 

11.03.2015 in Arbeitsgemeinschaften

Frauennetzwerk Bruchsal e.V. und die AsF-KA Land

 
v l -Astrid Bickel-Margareth Lindenberg-Dorothea Haehnel

Am 28.Februar fand die jährliche Bürgerempfangsfeier der Stadt Bruchsal.

Es war eine imponierende Feier.
Die SPD-AsF KA-Land Kreisvorsitzende - Margareth Lindenberg war hierzu eingeladen. Bei der Gelegenheit wurden Kontakte geknüpft und interessante Gespräche geführt. Der eingetragene Verein: "Frauennetzwerk Bruchsal e.V." ist in der Region ein zentraler Partner für Frauenthemen.

 

12.10.2014 in Arbeitsgemeinschaften

AsF-Karlsruhe Land - Neuwahlen 2014

 
v.l.:Margareth Lindenberg-Astrid Stolz-Dorota Buczynski

 

AsF – Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

Die Jahreshauptversammlung der „Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen - AsF“ des Landkreises Karlsruhe fand am 08. Oktober 2014 in Bretten statt.

Ein Rückblick  auf die letzten 11 Jahre diente als Beweis für eine  sehr gelungene AsF-Arbeit, die Anette Sorg und Angelika Peter geleistet haben.

Sie haben viel mehr als „Vergangenes“ getan. Durch ihre Arbeit und  ihr Engagement haben sie die Basis für eine produktive, demokratische und realisierbare Zukunft gefestigt. Sie kandidierten als Beisitzerinnen. Mit dieser Entscheidung öffneten sie einen neuen Weg für ein neues Team im Vorstand. Siehe Fotos

Einstimmig wurden als Vorsitzende Margareth Lindenberg (SPD-Sulzfeld)  und als Stellvertreterin Dorota Buczynski (SPD-Pfinztal) für die AsF-Karlsruhe Land gewählt. Als Vorstandsmitglieder wurden auch gewählt: Ursula Zobel (SPD-Pfinztal) als Schriftführerin und Sibylle Thoma als Kassiererin (SPD-Ettlingen).

Als besonderer Gast wurde Astrid Stolz herzlich empfangen. Sie berichtete über ihre Tätigkeit als Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt Karlsruhe.

Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie allein den Männern überlassen könnte (Käthe Strobel (1907 - 1996), deutsche SPD-Politikerin, ehem. Bundesministerin)

 

22.06.2014 in Arbeitsgemeinschaften

21. ordentliche Bundeskonferenz - AsF Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen

 
v.l. Zita Gurmai MdEP _ Margareth Lindenberg _ AsF

 

Vom 20. bis 22. Juni 2014 fand die AsF-Bundeskonferenz im Kongresszentrum Karlsruhe unter dem Motto statt:

„ Zeit zum Leben – Zeit zum Arbeiten”

Zeit für Leben und Arbeit,

Zeit für Europa,

Zeit für Vielfalt,

Zeit für Parität,

Zeit für Selbstbestimmung

 Mit der SPD in Regierungsverantwortung ist die Gleichstellungspolitik in Deutschland endlich wieder in Bewegung. Die AsF wird die Regierungsarbeit konstruktiv begleiten und die Konzepte für die Zeit nach 2017 weiterentwickeln.

Siehe Fotos

Die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi betonte: „Wer glaubt, dass Gewalt gegen Frauen kein Thema ist oder Privatsache, der irrt nicht nur gewaltig. Der macht sich schuldig einer kollektiven Verdrängung. Wir dürfen aber nicht wegschauen!“

Das Impulsreferat „Zeit für Europa“ von Zita Gurmai –Mitglied des Europäischen Parlaments– brachte das Publikum zum Jubeln! Die politische Sicht der Frauen darf nicht außer Acht gelassen werden. Die Frauen sind die Power Europas! Wir benötigen ein Gleichgewicht und eine bedeutende Gleichberechtigung.

Der SPD-Ortsverein Sulzfeld hat durch Margareth Lindenberg auf der AsF-Bundeskonferenz Präsenz gezeigt. Die Geschlechtergerechtigkeit und Gleichstellung von Männern und Frauen im Beruf; in der Partnerschaft und Gesellschaft sind Grundvoraussetzungen für ein gutes und zeitgemäßes Leben miteinander.

Hier erfahren Sie, was die AsF ist:

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

31.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr Besuch des Rostbratenfestes in Zaisenhausen
Wanderung für Interresierte und Mitglieder zum Rostbratenfest in Zaisenhausen

11.11.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Veranstaltung zur Bildungspolitik
Ganztägige bildungspolitische Veranstaltung mit Besuchen von Bildungseinrichtungen Abendveranstaltung im B …

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

31.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr Besuch des Rostbratenfestes in Zaisenhausen
Wanderung für Interresierte und Mitglieder zum Rostbratenfest in Zaisenhausen

11.11.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Veranstaltung zur Bildungspolitik
Ganztägige bildungspolitische Veranstaltung mit Besuchen von Bildungseinrichtungen Abendveranstaltung im B …

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:12
Online:1
 

WebsoziInfo-News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von websozis.info