Header-Bild

Jahresrück- und Ausblicke

Jahresrückblick 2019 und Ausblick 2020

 

Das Jahr 2019 ist noch nicht zu Ende; aber langsam kann man schon über ein „vergangenes“ Jahr sprechen.
 

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und die bisherige SPD Gemeinderätin Waltraud Schellenberger-Hagenbucher und die bisherigen Gemeinderäte Joachim Hof und Rolf Becker sowie der neue SPD Gemeinderat Dr. Tarak Turki haben 2019 viele Veranstaltungen durchgeführt und dadurch Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern gezeigt.
 

Der Schwerpunkt unserer Veranstaltungen war der Europa-, der Kreistags- und der Gemeinderatswahl  gewidmet. Im Rahmen von „SPD im Gespräch“ konnten wir den Landtagsabgeordneten Daniel Born MdL zu einer interessanten und informellen bildungspolitischen Veranstaltung begrüßen.

Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Gruppierungen, Kirchen und Organisationen, die sich in diesem Jahr aktiv und ideell für eine friedliche und soziale Gesellschaft eingesetzt haben.
 

Im Rückblick können wir als SPD Ortsverein das Jahr 2019 als bewegtes politisches Jahr betrachten. Bei unserem Neujahrsempfang, der erneut im Bürgerhaus stattfand, durften wir den Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Herrn Frank Mentrup zum Thema „Wie entwickelt sich unsere Region? begrüßen.
 

Bei der Gemeinderatswahl konnte die SPD-Kandidatenliste leider nicht an die Erfolge der vergangenen Wahlen anknüpfen. Unser Gemeinderat Dr. Tarak Turki wird sich mit seiner Kompetenz und klugem Verstand für die Gemeinde Sulzfeld und deren Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Ein großer Erfolg ist die Wahl unseres Ortsvereinsmitgliedes Volker Geisel zum Kreisrat.
 

Auf dem internationalen Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld haben wir erneut für „Jung und Alt“ den spannenden Entchschwimmwettbewerb auf dem Kohlbach durchgeführt. Diese Veranstaltung war eine gelungene Aktion, die nicht nur viele Kinder begeistert hat. Wir hatten alle sehr viel Spaß dabei und deshalb wird der SPD Ortsverein auch künftig diesen Wettbewerb fortführen.

Für 2020 haben wir uns wieder einige Veranstaltungen vorgenommen.
 

Am 16. Februar 2020 findet unser inzwischen traditioneller Neujahrsempfang im Bürgerhaus Sulzfeld statt. Als Gastredner konnten wir den Präsidenten der Industrie und Handelskammer Karlsruhe Herrn Wolfgang Grenke gewinnen. Er wird uns zum Thema Fachkräftesicherung und Bürokratie unter dem Slogan „Fachkräfte und Bürokratie – vom einem zu wenig, vom anderen zu viel?“ mitnehmen.
 

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und der SPD Kreisrat Volker Geisel und der SPD Gemeinderat Dr. Tarak Turki wünscht Ihnen/Dir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Für das Jahr 2020 wünschen wir Ihnen/Euch und uns Allen Gesundheit, weltweit Frieden und mehr Miteinander als Gegeneinander.

 

Ihr/Dein SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen

Rolf Becker  -Vorsitzender-

 

 

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:15
Online:1
 

WebsoziInfo-News

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info