Vorstand des SPD-Ortsvereins plant Ziele und Wege

Ortsverein

Vorstand des SPD-Ortsvereins plant Ziele und Wege

 

Wie sieht die Zukunft des SPD-Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen in zehn Jahren aus? Welche Themen sollen in der näheren Zukunft angepackt werden? Auf welchen Wegen kann der Ortsverein Menschen erreichen und auf diese Weise an der politischen Willensbildung mitwirken, die laut Artikel 21 des Grundgesetzes eine wesentliche Aufgabe von Parteien ist?

Um diese und weitere Fragen ausführlich zu diskutieren, traf sich die Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins zu einer Klausurtagung im Café Stromberghof in Zaberfeld.

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück durfte zunächst einmal geträumt werden, wo der Ortsverein in zehn Jahren steht. Hoffnungsvolle, positive Bilder entstanden vor dem geistigen Auge. In der folgenden Runde ging es darum, die wichtigsten Ziele zu ermitteln und nach Wegen zu suchen, wie diese erreicht werden können. Dabei wurden auch konkrete Pläne entwickelt und ihre Umsetzung in eine realistische und sinnvolle zeitliche Abfolge gebracht.

 

Abschließend wurden noch Fragen der Organisation und der Kommunikation erörtert.

Die Vorstandsmitglieder zeigten sich am Ende sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Klausur und gehen nun gestärkt und hoffnungsvoll daran, diese in die Tat umzusetzen.

 

Alle waren sich darin einig, dass der Einsatz für die Demokratie heute wichtiger denn je ist. Die SPD Sulzfeld-Zaisenhausen nimmt diesen Auftrag ernst.

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:101
Online:1
 

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info