Wolfgang Wehowsky zum Antrittsbesuch bei Bürgermeisterin Sarina Pfründer in Sulzfeld

Pressemitteilungen

Bürgermeisterin Sarina Pfründer mit Landtagsabgeordneten Wolfgang Wehowsky (rechts) und Gemeinderat Rolf Becker (links)

Der Brettener SPD-Landtagsabgeordnete hat Bürgermeisterin Pfründer nach ihren gut 100 Tagen im Amt besucht und sich über die Gemeinde Sulzfeld informiert.
Probleme bereitet der Gemeinde die Verlagerung des zweitgrößten Gewerbebetriebes, der Firma E.G.O an deren Stammsitz in Oberderdingen. Dadurch werden bis 2012 über 200 Arbeitsplätze in Sulzfeld wegfallen. Die Schließung begründet sich durch Synergieeffekte bzw. Aufgabe von Produktionslinien im Bereich Elektro- und Regeltechnik. Für die Beschäftigten werde von der Firma E.G.O. ein Sozialplan erstellt; zahlreiche Arbeitsplätze bleiben jedoch in Oberderdingen erhalten. Infolge der Schließung dieses Werkes drohe der Gemeinde Sulzfeld natürlich ein nicht unerheblicher Verlust an Einnahmen aus der Gewerbesteuer.

An der Hauptschule in Sulzfeld soll eine Werkrealschule - für die Verwaltungsgemeinschaft mit Zaisenhausen - eingerichtet werden. Es ist davon auszugehen, dass für das Schuljahr 2011/2012 die erforderliche Schülerzahl erreicht werden kann. Alternativ könnte sich die Bürgermeisterin auch das „Gemminger Modell“ vorstellen. Dieses Modell stellt eine berufsorientierte Ganztagsschule in enger Verzahnung mit Berufsschulen vor. Die Schüler können hierbei nach 11 Schuljahren die Mittlere Reife erreichen. Bei der Lösungsfindung zu diesem Thema hat der Abgeordnete seine Unterstützung zugesagt.
Die Quote der Kleinkindbetreuung wird nächstes Jahr über 30 % liegen und somit die Landesvorgaben erfüllen. In der Schule gibt es ein Projekt „Lernen und Freizeit“. Dieses Projekt sieht eine Ganztagsbetreuung der Schüler vor. Nachmittags kommen zehn Schüler aus Zaisenhausen hinzu.
Auch Integration wird in Sulzfeld gelebt, sei es in Form des Internationalen Frauenfrühstücks oder durch „Jung und Alt gemeinsam“.
Die Ravensburghalle und Schule werden energetisch saniert. Im Rahmen des Konjunkturpaketes wurde der Kindergartenanbau durchgeführt und die Straßenbeleuchtung erneuert.
Weiteren Planungen und Überlegungen wie z. B. die Einrichtung barrierefreier Wohnungen, einem zweisprachigen Kindergarten oder auch die Umnutzung des alten Friedhofes für einen Friedwald steht Wolfgang Wehowsky offen gegenüber und wird diese Projekte gerne begleiten.

Download der Pressemitteilung als PDF
Presseartikel aus den BNN vom 05.11.2010

 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr SPD Sommerfest - Kommen und genießen
Einladung an die gesamte Bevölkerung und an die Ortsvereinsmitglieder

31.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr Besuch des Rostbratenfestes in Zaisenhausen
Wanderung für Interresierte und Mitglieder zum Rostbratenfest in Zaisenhausen

11.11.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Veranstaltung zur Bildungspolitik
Ganztägige bildungspolitische Veranstaltung mit Besuchen von Bildungseinrichtungen Abendveranstaltung im B …

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr SPD Sommerfest - Kommen und genießen
Einladung an die gesamte Bevölkerung und an die Ortsvereinsmitglieder

31.08.2019, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr Besuch des Rostbratenfestes in Zaisenhausen
Wanderung für Interresierte und Mitglieder zum Rostbratenfest in Zaisenhausen

11.11.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Veranstaltung zur Bildungspolitik
Ganztägige bildungspolitische Veranstaltung mit Besuchen von Bildungseinrichtungen Abendveranstaltung im B …

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:53
Online:3
 

WebsoziInfo-News

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

Ein Service von websozis.info