09.04.2019 in Allgemein

GRATULATIONEN

 
Rolf Becker und Günter Gremmelmaier

Günter Gremmelmaier

Alles Gute zum 80. Geburtstag !

 

 Günter Gremmelmaier ist ein sehr aktives SPD-Mitglied in unserem Ortsverein.

Mit seinem großen beruflichen Wissen und Erfahrungsschatz ist Günter Gremmelmaier eine tragende Säule in der Sulzfelder Kommunalpolitik.

Sein Verständnis für soziale Gerechtigkeit und sein großes Interesse für den Erhalt der Arbeitsplätze zeichnen ihn besonders aus.

Konstruktives Auftreten und sein ehrenamtliches Engagement sind seine Markenzeichen. 

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen vertreten durch eine Abordnung der Vorstandschaft gratulierte Günter Gremmelmaier ganz herzlich zu diesem runden Geburtstag.

 

Wir wünschen Günter Gremmelmaier zum 80. Geburtstag alles Gute. Viel Gesundheit und Zufriedenheit sollen ihn weiterhin begleiten.

 

03.04.2019 in Pressemitteilungen

Zentrale SPD-Wahlkampf-Veranstaltung im Wahlkreis XI „Kraichtal“

 
Kreistagskandidaten und Kreistagskandidatinnen

 

Bild v. links n. rechts: Gerhard Scheck, Gerd Rinck (Kreistagsmitglied), Gunther Wössner, Ruth Römpert, Bernhard Stolzenberger, Margareth Lindenberg, Volker Geisel und Christian Holzer (SPD-Kreisvorsitzender Karlsruhe-Land).

 

 

 

 

 

Solidarischer Aufbruch

 am Freitag, 29.03.2019 im Kulturtreff Unteröwisheim

 

Unter dem Motto „Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe“ luden die SPD-Ortsvereine des Wahlkreises XI zu einer Informationsveranstaltung in den „Kulturtreff“ nach Unteröwisheim ein. Der Kreisvorsitzende Christian Holzer übernahm die Moderation des Abends und stellte das Wahlprogramm der SPD für die kommenden 5 Jahre vor. Ihm zur Seite  standen der stellvertretende Vorsitzende der Kreistagsfraktion Gerd Rinck, der bereits seit 3 Wahlperioden im Kreistag sitzt sowie Kreisrätin Ruth Römpert aus Kraichtal, die ihre 2. Wahlperiode anstrebt. Sie gaben einen Rückblick über die Arbeit der vergangenen Periode. Die SPD-Fraktion hat insbesondere im sozialen Bereich viele Anstöße gegeben, so dass auch einiges erreicht werden konnte. „Politik ist für die Menschen da“, dies galt für die SPD in den vergangenen Jahren und das wird auch in Zukunft so sein.

Als wichtiges Ziel fordern die Sozialdemokraten mehr bezahlbaren Wohnraum, z. B. durch die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugenossenschaft, die insbesondere die kleineren Gemeinden unterstützen könnte. Der ÖPNV soll stärker gefördert werden. Ein Jahresticket für 365 € soll mehr Menschen motivieren, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Dies fördert auch den Klimaschutz. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen“, daher muss mehr investiert werden, auch um den Fachkräftemangel zu beseitigen.

In den nächsten Wochen werden weitere Veranstaltungen folgen, um interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Ziele der SPD zu erläutern.

 

Termine zum Vormerken:

 

Freitag, 03.05.2019 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Badischer Hof  in Sulzfeld zur Vorstellung der Gemeinderatskandidaten*in von Sulzfeld und der Kreistagskandidaten*innen zusammen mit

Lothar Binding MdB mit dem Thema „Was starke Kommunen brauchen“

 

Samstag, 18.05.2019 ab 10:00 Uhr Informationsstände in Sulzfeld und Zaisenhausen mit den Gemeinderats- und Kreistagskandidaten*innen.

 

23.03.2019 in Wahlen

Sulzfelder SPD Versammlung nominiert Gemeinderats- Kandidaten

 
Gemeinderatskandidatin und Gemeinderatskandidaten

 

 

Wir bitten um Ihr Vertrauen! Alle 14 Stimmen für die SPD!

Liste der SPD- Nominierung / Kandidatin und Kandidaten zur Gemeinderatswahl:

 

1. Margareth Lindenberg

2. Andreas Klose

3. Dr. Tarak Turki

4. Jens Niese

5. Bernhard Wilhelm

6. Claus Retzbach

 

************************************************************************************************************

 

Bei der Nominierungs - Versammlung des SPD Ortsvereins für die Gemeinderatswahl in Sulzfeld konnte Rolf Becker eine große Anzahl der SPD Mitglieder begrüßen. Becker wurde dann als Versammlungsleiter bestätigt und wickelte die Formalien professionell ab. Nachdem sich die Kandidaten der Versammlung vorgestellt haben, nominierten die Mitglieder der SPD folgende Kandidaten für die Gemeinderatswahl: Andreas Klose, der hauptberuflich als Bezirksleiter einer Gewerkschaft arbeitet, Margareth Lindenberg, von Beruf Bankkauffrau; aber seit 21 Jahren als Vertriebskauffrau in einem der größten Unternehmen unserer Region tätig und auch dort seit 9 Jahren Betriebsrätin ist. Jens Niese von Beruf  Notfallsanitäter, der sich ehrenamtlich auch im DRK Sulzfeld einbringt. Claus Retzbach arbeitet im IT- Bereich. Dr. Tarak Turki, Maschinenbau- Ingenieur ist als Projektleiter in einer Entwicklungsabteilung beschäftigt. Bernhard Wilhelm arbeitet als Werkzeugmacher und ist Mitglied in verschiedenen Vereinen.

Alle  Kandidaten wollen sich für mehr Wohnraum in der Gemeinde stark machen, sehen sowohl in Erschließung von Neubaugebieten als auch im Ausbau des alten Ortskerns für Wohnungsangebote noch Entwicklungspotenzial. Weiterhin wollen sie die örtlichen Handwerks- und Industriebetriebe unterstützen und sich auch für Neuansiedelungen  stark machen,  um weitere  sichere Arbeitsplätze für Sulzfeld zu gewinnen.  Ein wichtiges Thema wird auch der Naturschutz sein, ebenso wie der Hochwasserschutz.  Für die Attraktivität der Gemeinde ist auch das Bildungsangebot von großer Bedeutung. So sehen die Kandidaten in der Sanierung der Gemeinschaftsschule einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Der hohe Standard der Kinderbetreuung durch das Kindergartenangebot muss unbedingt erhalten und erweitert werden. Ein großes Anliegen ist allen Kandidaten die Kinderspielplätze in Sulzfeld auf den neusten Stand zu bringen. Nachhaltigkeit ist für alle Kandidaten ein wichtiger Bestandteil ihrer angestrebten Politik.

Rolf Becker stellte mit großem Bedauern fest, dass nicht alle 14 Nominierungsplätze – trotz großen Anstrengungen -  besetzt werden konnten. Doch die individuelle Qualität der nominierten Kandidaten wiege dies auf. (WSH)

 

Bild von links nach rechts: Dr. Tarak Turki, Claus Retzbach, Jens Niese, Andreas Klose, Bernhard Wilhelm, Margareth Lindenberg

 

17.03.2019 in Wahlen

SPD Gemeinderatskandidaten/in

 

v.Links sitzend: Jens Niese, Margareth Lindenberg, Claus Retzbach / stehend: Dr. Tarak Turki, Andreas Klose, Bernhard Wilhelm

FÜR DEN GEMEINDERAT KANDIDIEREN FÜR SIE UND SULZFELD

Wir bitten um Ihr Vertrauen!

 

 

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 19:30 Uhr - 23:00 Uhr Mitglieder/Kandidatenversammlung - Wahlanalyse

05.07.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung
Berichte und Neuwahlen

07.07.2019, 11:00 Uhr - 19:00 Uhr Internationales Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld
Entchenschwimm-Wettbewerb des SPD Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 19:30 Uhr - 23:00 Uhr Mitglieder/Kandidatenversammlung - Wahlanalyse

05.07.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung
Berichte und Neuwahlen

07.07.2019, 11:00 Uhr - 19:00 Uhr Internationales Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld
Entchenschwimm-Wettbewerb des SPD Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:99
Online:3
 

WebsoziInfo-News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info