SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen mit neuer Vorstandsmannschaft

Ankündigungen

SPD OV Sulzfeld-Zaisenhausen Vorstandschaft

Bild von links nach rechts Vorstandschaft SPD Ortsverein:   Hartwig Panzer, Salih Öztürk, Rolf Becker, Simon Emmerling, Joachim Hof, Dr. Tarak Turki, Volker Geisel, Margareth Lindenberg (es fehlt: Bernhard Wilhelm)

 

 

Bevor Rolf Becker, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen, die Mitgliederjahreshauptversammlung am 05.07.2019 eröffnete, gedachten die Anwesenden des verstorbenen Mitgliedes und Alt-Gemeinderats Günter Gremmelmaier. In seiner Begrüßung ließ dann Becker noch einmal das Wahljahr 2019 Revue passieren und berichtete auch über die Schwierigkeit für die Gemeinderatsliste der SPD geeignete Kandidaten zu finden. Enttäuschung machte sich unter den Genossen am Wahlabend breit, als klar war, dass nur Dr. Tarak Turki den Sprung in den Gemeinderat schaffte. Es konnten somit die ausscheidenden drei SPD Gemeinderäte nicht in gleicher Anzahl ersetzt werden.  Becker führte das schlechte Abschneiden auch auf die Bundespolitik der SPD zurück, die gerade aus den Negativschlagzeilen nicht herauskommt. Mit dem Rücktritt von Andrea Nahles steht die SPD „mal wieder am Scheideweg“, ergänzte Becker. Umso erfreulicher ist es, dass Volker Geisel den Einzug in den Kreistag feiern konnte und somit die Belange unserer Region vertreten kann. Weiterhin verwies Becker auf die wahrgenommenen Termine des SPD Ortsvereins wie die Teilnahme an der Wiedergründung der „Sozialdemokratischen Gemeinschaft Kommunalpolitik SGK“ für den Landkreis Karlsruhe in Bretten. Ein herausragendes Ereignis war auch Gastredner Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup der Stadt Karlsruhe beim SPD-Neujahrsempfang. Mentrup skizzierte die enge Verflechtung der Stadt Karlsruhe mit dem Umland  und überzeugte mit seinen klaren, offenen Worten das Publikum. Mit dem Facebook Auftritt des SPD Ortsvereins will man die Jugend erreichen und für die Politik interessieren, erläuterte Becker weiter.

Nach der Begrüßung wählte die Versammlung für die Wahl des Vorsitzenden Harald Störzinger zum Versammlungsleiter. Kassier Hartwig Panzer zeigte eine einwandfreie Kassenführung auf, die vom Kassenprüfer Claus Retzbach bestätigt wurde. Er beantragte die Entlastung der Vorstandschaft. Die Anwesenden stimmten der Entlastung auch einstimmig zu. Zum Vorsitzenden wurde erwartungsgemäß wieder Rolf Becker und zu seinem Stellvertreter Volker Geisel gewählt. Zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird weiterhin Margareth Lindenberg sein. Hartwig Panzer wurde als Kassier und Claus Retzbach als Kassenprüfer auf weitere zwei Jahre gewählt, sowie Joachim Hof, Simon Emmerling, Bernhard Wilhelm und Salih Öztürk als Beisitzer bestätigt bzw. neu gewählt. Die Versammlung wählte als Kreisdelegierte Volker Geisel, Rolf Becker, Simon Emmerling und als Ersatzdelegierte Hartwig Panzer und Claus Retzbach.

Becker bedankte sich bei all denen, die den Wahlkampf unterstützten und sich als Kandidaten zur Verfügung stellten. Außerdem lobte er den unermüdlichen Einsatz von Klaus Schnepper, Michael Weigele, die das Amt des Beisitzers jahrelang begleiteten. Becker teilte den Mitgliedern mit, dass die Vorstandschaft im August in Klausur geht, um über die politische Zukunft des SPD Ortsvereins zu beraten. Wichtig sei es vor allem, die Wähler und Wählerinnen wieder für SPD Themen zu gewinnen. Hier sieht er vor allem die Bundes SPD in der Pflicht, die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen und in ihrer Politik wieder zu spiegeln.   Harald Störzinger sprach aus, was viele dachten: „Die SPD ist momentan nicht „in“ und das spiegelt sich auch in den Gemeinderatswahlen wieder.“ Becker bedankte sich am Schluss der Versammlung bei den Mitgliedern und verwies auf die Präsenz des Ortsvereins beim Internationalen Kinderfest und dem SPD Sommerfest am 03. August im RatsStüble  Sulzfeld.  (WSH)

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:101
Online:1
 

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info