SPD Sulzfeld-Zaisenhausen

Bericht vom SPD Sommerfest am 07.08.2021

Aktuelles

Eintragung in das Gästebuch durch Bundestagskandidat Patrick Diebold und Landtagsabgeordneter Sebastian Cuny MdL

SPD-Sommerfest ein voller Erfolg

 

Gut besucht war das traditionelle Sommerfest des SPD-Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen, das nach einjähriger Unterbrechung wieder im Sulzfelder Ratsstüble stattfand. Dem wechselhaften Wetter geschuldet saß man jedoch nicht auf der Terrasse, sondern im Innenraum zusammen und ließ sich Kaffee, Kuchen oder ein Vesper schmecken.

Ortsvereinsvorsitzender Rolf Becker freute sich über den guten Zuspruch, den das Fest fand, und begrüßte alle Anwesenden herzlich, darunter den Landtagsabgeordneten Sebastian Cuny aus Weinheim, der den Wahlkreis Bretten betreut, den Bundestagskandidaten Patrick Diebold aus Eggenstein, Kreisrat Volker Geisel aus Zaisenhausen, Gemeinderat Dr. Tarak Turki aus Sulzfeld sowie weitere Vertreter aus der örtlichen Politik.

Sebastian Cuny, der neu in den Landtag gewählt wurde, berichtete aus den ersten Monaten der neuen Wahlperiode. Als Büroleiter seines Vorgängers hatte er bereits viele Einblicke in die Landespolitik gewonnen. Besonders auf die Arbeit im Petitions- und im Europaausschuss sei er gespannt. Als Sohn eines französischen Vaters sei ihm der europäische Gedanke ein Herzensanliegen, das bewusst gepflegt und in konkrete Politik umgesetzt werden müsse. Im Petitionsausschuss erfahre man viel darüber, was die Bürger vor Ort bewegt. Er freue sich auch auf die Begegnungen im Wahlkreis Bretten, dessen Betreuung er ernstnehmen wolle.

Patrick Diebold, der bereits zum zweiten Mal für den Bundestag kandidiert, skizzierte seine politischen Vorstellungen für die Bundespolitik. Er erläuterte, was für ihn gerechter Klimaschutz bedeutet, und stellte auch dar, was er in der Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik für notwendig hält. Als Mitarbeiter der Rentenversicherung ist er derzeit mit der Umsetzung der Grundrente befasst und hob hervor, dass diese ohne besonderen Antrag ausgezahlt werde – womit eine Forderung der SPD umgesetzt wurde.

An den Tischen wurden die Impulse aus beiden Kurzansprachen weiter vertieft und intensiv diskutiert. Auch dort, wo unterschiedliche politische Vorstellungen bestanden, war man sich einig, dass Demokratinnen und Demokraten immer miteinander im Gespräch bleiben sollten und es auch nach harten Diskussionen in der Sache möglich sein müsse, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen.

Am Ende blickten Ortsvereinsvorsitzender Rolf Becker und sein Stellvertreter Volker Geisel auf ein gelungenes Sommerfest zurück und freuten sich, dass nach einer langen Zeit der Einschränkungen auch solche Begegnungen und politischen Gespräche wieder möglich sind.

 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

29.10.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.10.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397201
Heute:43
Online:1
 

WebsoziInfo-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info