Neujahrsempfang 2016

Veranstaltungen

Rolf Becker- Katja Mast-Anton Schaaf

Ein richtiger Erfolg! Das kann man wohl sagen.

Mit zahlreichen Besuchern konnten wir gemeinsam das Jahr 2016 in einem politischen Rahmen begrüßen.

Der SPD-Ortsverein Sulzfeld freute sich sehr Katja Mast- Mitglied des Bundestages und Generalsekretärin des SPD Landesverbandes des SPD Landesverbandes Baden-Württemberg; sowie unseren Landtagskandidat Anton Schaaf empfangen zu dürfen.

Mit einer tiefgründigen Rede konnte Katja Mast die Anwesenden nachdenklich zu machen. Nachdenklich über die aktuelle und zukünftige Situation Deutschlands.Eine Erfolgsbilanz der SPD in den letzten Jahren wurde präsentiert.  Darüber hinaus wurden die Pläne für die neue Legislatur erwähnt. Hier ein paar Ausschnitte der Rede:

"Wer wählen geht, trägt eine große Verantwortung. Deshalb sollte man sich gut überlegen, wenn man eine Partei wählen will, die Äußerungen über Gewalt verbreitet. Das ist nicht demokratisch! Das ist nicht richtig! Dagegen müssen wir gemeinsam kämpfen.

 

Die SPD hat viel getan und hat auch noch sehr viel vor:

Die frühkindliche Bildung wurde ausgebaut. Die Ganztagsschulen wurden gesetzlich verankert und massiv ausgebaut. Für mehr Bildungsgerechtigkeit wurde gesorgt! Darauf können wir alle gemeinsam stolz sein! Ein wichtiges Reformprojekt vom Anfang der Wahlperiode ist für viele heute schon fast selbstverständlich: Die Studiengebühren wurden abgeschaft!

Wir haben veranlasst, dass Steuerbetrüger verfolgt und zur Rechenschaft gezogen werden!

Wir sind seit 153 Jahren die Partei der Arbeit. Wir Sozialdemokraten müssen immer den Anspruch haben, dass möglichst alle Menschen Arbeit haben. Wir haben den Mindestlohn durchgesetzt. Es ist nicht gerecht, wenn Menschen "schaffen" gehen, und nicht davon leben können. Werkverträge müssen reguliert werden.

Wir wollen Sozialwohnungen für ALLE! Es gibt viele Familien, die sich keinen Wohnraum leisten können.  Wir wollen KITAS kostenlos haben! Das wäre eine große Entlastung für Familien!"

Die Neujahrsfeier war sehr interessant! Die Anwesenden haben sich nach der Veranstaltung mit Katja Mast und Anton Schaaf austauschen können. Es war eine herrvoragende Begegnung!

In diesem Sinne wünscht die SPD uns Allen

viel Gesundheit, Glück, Erfolg und  Frieden im Jahr 2016

 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 19:30 Uhr - 23:00 Uhr Mitglieder/Kandidatenversammlung - Wahlanalyse

05.07.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung
Berichte und Neuwahlen

07.07.2019, 11:00 Uhr - 19:00 Uhr Internationales Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld
Entchenschwimm-Wettbewerb des SPD Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.05.2019, 19:30 Uhr - 23:00 Uhr Mitglieder/Kandidatenversammlung - Wahlanalyse

05.07.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung
Berichte und Neuwahlen

07.07.2019, 11:00 Uhr - 19:00 Uhr Internationales Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld
Entchenschwimm-Wettbewerb des SPD Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:97
Online:2
 

WebsoziInfo-News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info