Herzlich Willkommen


Rolf Becker - SPD OV Vorsitzender

 

Wir freuen uns, über Ihr Interesse an unserem Ortsverein und sind gerne bereit, auch über diesen Besuch auf unserer Homepage hinaus, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Unser Ortsverein soll eine Plattform zum Austausch von Meinungen und zur Bildung von Aktivitäten sein.

 

Dazu wollen wir Sie ermuntern und bieten hierzu bei unseren Veranstaltungen vielfältige Gelegenheiten.

Ihr SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen

 
 

08.01.2019 in Topartikel Allgemein

SPD Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl Udo Bullmann in Bretten!

 
Volker Geisel,Margareth Lindenberg,Udo Bullmann,Rolf Becker

Die SPD im Raum Karlsruhe-Land beginnt das Jahr 2019 mit einer neuen Tradition:

Zusammen mit den SPD-Ortsvereinen der Region wird der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land Veranstaltungen organisieren und gestalten. Dieses Vorhaben wurde bereits jetzt schon konkretisiert!

 

Am 06. Januar fand der erste gemeinsame SPD-Neujahrsempfang mit dem SPD-Ortsverein Bretten statt. Dort zeigte selbstverständlich der SPD-Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen Präsenz.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und interessant. Die Delegation des SPD-Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen konnte gute Gespräche führen und über die europäische Politik mitdiskutieren.

 

Der Hauptgast – SPD Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl – Udo Bullmann sprach einen sehr überzeugenden „europäischen“ Neujahrsgruß aus.

 

Unter Anderem erwähnte Bullmann in seiner Ansprache:

„ Europa ist eine Lebensweise. Europa ist ein Lebensgefühl.

In diesem Jahr wird die Weichenstellung zum Thema Klimawandel in Europa vorgenommen. Die Bedrohung der Klimaerwärmung wird zu einer höheren Anzahl der Migranten auf der Welt führen. Eine deutsche Politikerin sagte: „wir schaffen es“. Sie hat allerdings vergessen, dass zu diesem Satz eine längere Unterhaltung darüber nötig wäre.“

 

Bullmann berichtete über die Diskussionen, Entscheidungen und Auseinandersetzungen in dem Europäischen Parlament. Als Sozialdemokrat und als Parlamentarier bekräftigt Bullmann, dass er für Freiheit, für gute Arbeitsbedingungen, für eine gute Wirtschaft, für gute und gerechte Löhne kämpfe. Die doppelte Ausbeutung mit Dumping- und Billiglöhnen auf dem Arbeitsmarkt sei extrem und muss reguliert werden. Hierzu benötigen die Betriebsräte mehr Unterstützung.

„Selbstverständlich brauchen wir Europaweit eine gute Wirtschaft! Allerdings müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer miteinander arbeiten – nicht gegeneinander.

Wer Gewinn macht, muss Steuer bezahlen!  Bildung, Verkehrstechnik, Digitalisierung: in diesen Gebieten muss noch viel investiert werden. Es muss heute investiert werden, um morgen besser leben zu können“, so Bullmann.

 

Darüber hinaus erwähnte Bullmann über die aktuelle Situation in Malta:

„Wie es in den Medien berichtet wird, ist die Situation von zwei Schiffen vor Malta verfahren. Mit knapp 50 geretteten Migranten war bis heute das Anlegen am Hafen nicht möglich. Die Europäische Union  kann hierzu immer noch keine Lösung finden. Ja… Es sind sehr viele Herausforderungen, die wir nur mit moralischer Kraft und konkreter Politik umsetzen können.“

 

In diesem Sinne wünschte der Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl Udo Bullmann uns allen ein Gutes und Gesundes Neues Jahr!

 

 

17.12.2018 in Allgemein

Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger !

Liebe SPD Parteimitglieder !

 

das Jahr 2018 ist noch nicht zu Ende. Aber langsam kann man schon über ein „vergangenes“ Jahr sprechen.

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und die SPD Gemeinderatsfraktion haben 2018 viele Veranstaltungen durchgeführt und dadurch Nähe zu den Bürgern und Bürgerinnen gezeigt. 

Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Gruppierungen, Kirchen und Organisationen, die sich in diesem Jahr aktiv und ideell für eine friedliche und soziale Gesellschaft eingesetzt haben.

 

Im Rückblick können wir als SPD Ortsverein das Jahr 2018 als bewegtes politisches Jahr betrachten. Auf unserem Neujahrsempfang, der erneut im Bürgerhaus stattfand, durften wir Herrn Dekan i.R. Hans Scheffel zum Thema „Gerechtigkeit: Welche Haltung brauchen wir 2018 ? Persönlich und gesellschaftlich ? begrüßen.

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen war auf verschiedenen Veranstaltungen in der Region vertreten: zum Beispiel auf dem traditionellen Heringsessen der SPD Gochsheim, beim Roten Herbst in Adelshofen an mehreren Kreiskonferenzen bei interessanten Diskussionen mit unseren Abgeordneten und Mitgliedern.

Ein Höhepunkt war eine Informationsfahrt mit einer großen interessierten Personengruppe zur Baustelle „Stuttgart 21“.

Auf dem internationalen Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld haben wir erneut für „Jung und Alt“ den spannenden Entchschwimmwettbewerb auf dem Kohlbach durchgeführt. Diese Veranstaltung war eine gelungene Aktion, die nicht nur viele Kinder begeistert hat. Wir hatten alle sehr viel Spaß dabei und deshalb wird der SPD Ortsverein auch künftig diesen Wettbewerb fortführen.

Für 2019 haben wir uns wieder einiges vorgenommen.

Am 17 Februar 2019 findet unser inzwischen traditioneller Neujahrsempfang im Bürgerhaus Sulzfeld statt. Als Gastredner konnten wir den Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Herrn Dr. Frank Mentrup gewinnen.

Ein wichtiger Tag ist schließlich der 26 Mai 2019. An diesem Sonntag findet die Wahl zum europäischen Parlament, die Wahl für den Kreistag und die Wahl für den Gemeinderat statt.

 

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und die SPD Gemeinderatsfraktion wünscht Ihnen/Dir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für das Jahr 2019 wünschen wir Ihnen/Euch allen Gesundheit, weltweit Frieden und mehr Miteinander als Gegeneinander.

 

Ihr/Dein SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen

 

 

30.10.2018 in Kommunalpolitik

Einladung zur Kandidatur bei der Gemeinderatswahl 2019

 

Einladung zur Kandidatur bei der Gemeinderatswahl 2019

Die SPD Sulzfeld ist auf der Kandidatensuche für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019. "Natürlich wird es noch einige Zeit brauchen, bis die SPD Gemeinderatsliste mit vierzehn Kandidatinnen und Kandidaten vollständig aufgestellt ist", so der Ortsvereinsvorsitzende Rolf Becker. In den kommenden Wochen will die SPD gezielt Bürgerinnen und Bürger auf eine mögliche Kandidatur für den Gemeinderat ansprechen.

Ein Idealbild einer Kandidatin oder eines Kandidaten haben wir nicht: Eine Mitgliedschaft in der SPD ist für eine Kandidatur nicht erforderlich.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Lust haben, an der zukünftigen Entwicklung unserer schönen Gemeinde verantwortlich und kreativ mitzuarbeiten und diese Entwicklung auch maßgeblich zu prägen, sind bei den Gemeinderäten der  SPD herzlich willkommen.

 

Bei Interesse: Sprechen Sie die SPD Gemeinderäte/in unter deren nachstehenden Kontaktadressen an:

Gemeinderat Joachim Hof: Telefon 07269 6877; E-Mail physiohof@t-online.de

Gemeinderätin Waltraud Schellenberger-Hagenbucher: Telefon 07269/1552;

E-Mail wascheha@t-online.de

Gemeinderat Rolf Becker: Telefon 07269/467; E-Mail rolf@becker-sulzfeld.de

Gerne stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

02.09.2018 in Allgemein

Besichtigung Stuttgart21

 
Besichtigung Stuttgart21

Informationsfahrt zur Baustelle „Stuttgart 21“

 

Mit zahlreichen Teilnehmern besichtigte der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen die Baustelle „Stuttgart 21“. Die Baustellenbesichtigung wird vom „Turmforum Bahnprojekt Stuttgart-Ulm“ angeboten.

 

Das Bahnprojekt, das "vielleicht" im Jahr 2025 abgeschlossen werden soll, enthält nicht nur die Erneuerung des Hauptbahnhofes, sondern auch die Entstehung von zwei neuen Stadtvierteln in der Landeshauptstadt. Ferner die Neubaustrecke bis Ulm mit der Anbindung des Flughafens und der Messe. Insgesamt sollen circa 60 Kilometern neue Tunnel unter der Stadt gebaut werden.

Die aktuelle Kostenschätzung beläuft sich aktuell auf 8 Milliarden Euro.

Über dieses Bahnprojekt wird seit Jahren heftig und kontrovers diskutiert. Es wurde abgewogen, welche Lösungsvarianten und Modernisierungen umgesetzt werden sollten. Bereits im Jahr 1994 wurde die Form des aktuellen Projektes verabschiedet und beschlossen.

 

Der bisherige bestehende Kopfbahnhof wird künftig zu einem Durchgangsbahnhof umgebaut. Die Anbindung des Hauptbahnhofes wird von beiden Seiten und von je zwei zweigleisigen Strecken möglich sein. Diese werden in acht Bahnsteiggleise münden. Der Flughafen und die Messe werden mit zwei neuen Bahnstationen besser zu erreichen sein.

 

Im Turmforum wurde ein Modell des neuen Bahnhofes und des neuen Stadtteiles präsentiert. Auf dem illuminierten Glasboden in einem weiteren Stockwerk wurden anhand des Stuttgarter Stadtplanes der Verlauf der künftigen Schienenführung und die Lage der neuen Tunnel dargestellt.

Mit einem Kleinbus und zu Fuß wurde die Gruppe an viele interessante Stellen der Baustelle geführt.

Nicht ungeachtet blieben die Informationen bezüglich der Schwierigkeiten, die ein Projekt in dieser Dimension mit sich bringen.

Unter anderen wurden folgende Beispiele genannt:

Die Beschaffenheit des Untergrundes stellt eine große Herausforderung an die Bauausführung dar. Das Risiko liegt an dem, in manchen Bereichen der Tunnelstrecke, vorhandenen Anhydritgestein.

Der Baustellenlärm stellt für unmittelbar an der Baustelle wohnende Bürger ein großes Problem dar. Durch Lärmschutzwände und tageszeitliche Begrenzung der Arbeiten soll der Lärm auf ein erträgliches Maß reduziert werden.

Den Belangen des Natur- und Umweltschutzes hat man mit hohem finanziellen Aufwand ebenfalls Rechnung getragen wurde uns versichert.

Es war eine sehr interessante und informative Besichtigung einer Großbaustelle.

Die Möglichkeit sich positiv als auch negativ über die Sinnhaftigkeit der Baumaßnahme zu äußern wurde von den Teilnehmern/innen rege wahrgenommen.

Ein besonderer Dank geht an Hartwig Panzer, der die Informationsfahrt in vorbildlicher Weise organisiert hat.

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

17.02.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Neujahrsempfang
Gast: Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Dr. Frank Mentrup Thema: Wie entwickelt sich unsere Region?

22.02.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD OV´s des Wahlkreises zur Kreistagswahl für den Wahlkreis XI "Kraichtal"
Thema: Nominierung der Kreistagskandidaten/innen

20.03.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederversammlung als Nominierungsversammlung
Nominierung der Kandidaten und Kandidatinnen der SPD Gemeinderatsliste für den Gemeinderat von Sulzfeld

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.02.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Neujahrsempfang
Gast: Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Dr. Frank Mentrup Thema: Wie entwickelt sich unsere Region?

22.02.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD OV´s des Wahlkreises zur Kreistagswahl für den Wahlkreis XI "Kraichtal"
Thema: Nominierung der Kreistagskandidaten/innen

20.03.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Mitgliederversammlung als Nominierungsversammlung
Nominierung der Kandidaten und Kandidatinnen der SPD Gemeinderatsliste für den Gemeinderat von Sulzfeld

Alle Termine

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:397198
Heute:48
Online:1
 

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info